Altpreussische Studien: Beiträge zur baltischen und zur by N. van Wijk

Posted by

By N. van Wijk

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer ebook records mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen. Dieser Titel erschien in der Zeit vor 1945 und wird daher in seiner zeittypischen politisch-ideologischen Ausrichtung vom Verlag nicht beworben.

Show description

Read or Download Altpreussische Studien: Beiträge zur baltischen und zur vergleichenden indogermanischen Grammatik PDF

Similar german_14 books

Formeln und Tabellen Bauphysik: Wärmeschutz — Feuchteschutz — Klima — Akustik — Brandschutz

Dieses Nachschlagewerk bietet alle wichtigen Nachweisverfahren, Formeln und Bauteilkennwerte der Bauphysik sowie komprimierte Ausführungen zu den jeweiligen physikalischen Grundlagen und Zusammenhängen. Die Bauphysik als Randerscheinung hat sich in den letzten Jahrzehnten zu einem der komplexesten Arbeitsbereiche im Bauwesen gewandelt.

Handbuch Wissenschaftssoziologie

Kann Wissenschaft ein Gegenstand nicht nur für Erkenntniskritik und historische examine, sondern auch für die Soziologie sein? Lange hieß es: nein! Spätestens mit Robert ok. Merton ändert sich dies: Seither beschäftigt sich eine Wissenschaftsso­ziologie mit der Frage, wie die Produktion, Verbreitung und Geltung gesicherten Wissens möglich sind.

Rechtsfragen der Obduktion und postmortalen Gewebespende

Bei über ninety five % aller Verstorbenen in Deutschland bestehen nach wie vor keine autoptisch gesicherten Erkenntnisse über die eigentliche Todesursache und etwaige Begleiterkrankungen. Die auf einer solchen unsicheren Datenlage beruhenden gesundheitspolitischen Entscheidungen zu Disease-Management-Programmen, zu Prävention und strukturellen Maßnahmen der Krankenversorgung entsprechen damit nicht der erforderlichen Evidenz.

Extra info for Altpreussische Studien: Beiträge zur baltischen und zur vergleichenden indogermanischen Grammatik

Example text

Wie die verschiedene Behandlung-- des urbaltischen o in dat, na einerseits, tickromai, peroni anderseits zu erklären sei, das verstehe ich ebensowenig wie Berneker 152 f. Wir haben es offenbar im Samländischen ebenso wie im Litauischen mit einer doppelten Vertretung de~ indogerm. o zu tun. Im Litauischen tritt gewöhnlich ü auf; die Wörter mit o (urlitauisch a) aus o hat man auf verschiedene Weisen zu deuten versucht, 6 8 ) bisher ist aber für solche Fälle wie v6kas "Augenlid" (: slav. veko), m6lis "Lehm" (: slav.

S. quaits ( 4 X), quaits (I, II), wohl= aind. ktfta-. lastin (1 X) "Bett". Daneben lastan (1 X). N. S. Vok. lasto. madlin (15 X) · "Bitte, Gebet". Daneben madlutt (5 X). N. S. madclta. Aus poln. modta. mijlin (1 X) "Liebe''. Daneben mijtan (1 X). Identität mit lit. nufite ist wegen des abweichenden Vokalismus ausgeschlossen. nadewisin (1 X) "Seufzen". Die zahlreichen Verwandten (s. Trautmann 381) gestatten uns nicht die Stammesgestalt festzustellen. packaien (1 X) "Frieden". Wohl aus poln. pok6j und dann wohl ein männlicher ja-Stamm.

Der Wissensch. -hist. Kl. ) versucht, den Wechsel von o und u unter eine Regel zu bringen: "poglabu aus püglübrkiü> zeigt sonnenklar, dass in der Sprache des III.. Katechismus nach einem Labial unbetontes ii zu o geworden ist, und nur betontes als ü erscheinen darf (oder, wie man besser sagen würde, dass hier ii nach Labialen durch o vertreten, dies o aber unter dem Akzent in ü übergegangen ist)" (S. 460). Dieselbe Regel soll auch für I und Il gelten (S. 461): zwar komme in L die Form somonentwey "ehren" (: II smunintwey, Ench.

Download PDF sample

Rated 4.76 of 5 – based on 7 votes